und wieder nichts...!

Wir haben Ostern 2021 und das Covid-19 Virus wütet nach wie vor weltweit und dies mit immer neuen Mutanten, die dessen Zähmung schier unmöglich machen. Unsere Nachbarländer verhängen schwere Lockdown's mit Ausgangssperren und Minimalkontaktmöglichkeiten. Da haben wir es ja eigentlich noch gut. Aber wie lange werden wir die noch erträglichen Einschränkungen in diesem "lockeren Bereich" noch aufrecht erhalten können? Die Fallzahlen steigen auch bei uns in der Schweiz wieder an und es kursiert die Angst vor der 3. Welle. In diesem schwierigen Umfeld ist es äusserst schwierig, vernünftig zu planen. Wir sind eine Amateurtheatergruppe mit hohen Qualitätsansprüchen. Um diesen gerecht zu werden, benötigen wir eine vernünftige Probezeit. Unser Ziel, im Herbst das verpasste 50-Jahr Jubiläum nachzuholen ist leider in die Ferne gerückt, beziehungsweise nicht mehr erreichbar. Schweren Herzens müssen wir leider auch 2021 auf eine Produktion verzichten. Es bleibt nur die Hoffnung, dass im Laufe der nächsten Monate wieder etwas Normalität in unseren Alltag  einkehrt und wir wieder in ein geordnetes Vereinsleben übergehen können. Auf jeden Fall lassen wir uns nicht unterkriegen und bereiten uns im Rahmen des Möglichen auf eine schnellstmögliche Bühnenrückkehr vor.

Bleiben sie gesund und vergessen sie uns nicht.                                                                        02.04.2021 / 11.15 h

wie geht's weiter...?

Das Virus macht auf Zermürbungstaktik. Ständig neue mutierte Varianten machen es dem Bundesrat und allen Entscheidungs-trägern nicht leicht, die Beschlüsse im optimalen Sinne für alle zu fällen. Die Kultur leidet logischerweise sehr stark unter den heute gültigen Bedingungen. So ist es leider nicht möglich, sich zur Zeit in grösseren Gruppen zu treffen, was die sehr wichtige Probenarbeit zunichte macht. Wir waren zuversichtlich, dass wir das - letztes Jahr nicht durchführbar gewesene - 50-Jahr Jubiläum mit einem Jahr Verzögerung begehen können. Augenblicklich ist es jedoch schwer abschätzbar, ob uns die Zeit reichen wird, dieses Vorhaben zu realisieren. Das Ganze ist abhängig vom Fortschritt der Lockerungen und damit verbunden, der Möglichkeit, sich wieder persönlich zu treffen. Unsere Hauptversammlung haben wir schon einmal auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben, alles weitere wird sich zeigen bzw. ergeben. Hoffen wir alle auf schnelle Besserung der Situation. Bleiben sie auf diesem Kanal weiter informiert. Danke für ihre Treue und das Verständnis.

Walter Dönni, Präsident

kurzfristig noch keine Besserung in Sicht

Trotz tendenziell sinkenden Zahlen ist aufgrund der mutierten Virus-Varianten allseits weiterhin grosse Verunsicherung zu verspüren. Unser Land befindet sich derzeit wieder in einem "Mini-Lockdown" und keiner weiss wohin die Reise geht. So gilt es weiterhin zuversichtlich zu sein, persönlich alles zur Verbesserung der Situation beizutragen und "planen auf Zusehen" weiter zu leben. Lesen sie meine, gegenüber von hallowil geäusserte, persönliche Meinung mittels Klick auf den nachstehenden Link.
Behalten sie den Glauben an die Hoffnung auf Besserung und bleiben sie vorallem gesund.  

it's hard to say goodbye...

   ruhe in Frieden - lieber Karl                                                                Wir behalten dich so in Erinnerung

COVID-19 legt Kulturleben lahm

Die Coronavirus-Pandemie rüttelt und schüttelt das Weltgeschehen und vermag es, das Jahr 2020 in einen ungeahnten und nie dagewesenen Slow-Modus zu versetzen. Dieser Entwicklung kann sich leider niemand entziehen und die Auswirkungen auf das Kulturleben sind gravierend. Gerade für Amateurgruppen wie die unsere, die sich gewohnt ist, jährlich mit einer Aufführung in Erscheinung zu treten ist es schwierig, sich den geänderten Bedingungen ohne Probleme anzupassen.

Gross war die Vorfreude auf unser 50-Jahr Jubiläum das wieder einmal mit einer Produktion in der Tonhalle begangen werden sollte. Alles war aufgegleist und die notwendigen Raumreservierungen etc. bestätigt. Da es jedoch bis auf weiteres nicht möglich sein wird, gemeinsame Proben abzuhalten und es uns damit verunmöglicht wird, uns seriös auf eine dem Anlass gerecht werdende Inszenierung hinsichtlich Qualität und Theatergenuss vorzubereiten, bleibt uns keine andere Wahl, als sie auf das nächste Jahr zu vertrösten. 

 

Deshalb hiermit die offizielle Mitteilung:

 

Produktion 2020 - 50 Jahre bühne70 wil - abgesagt

 

Freuen sie sich gemeinsam mit uns auf das grosse Jubiläum von 51 Jahre bühne70 wil im Jahre 2021. 

6. März 2020 - Hauptversammlung konnte stattfinden

Trotz der überall herrschenden Verunsicherung wegen des Corona-Viruses konnten wir unsere Hauptversammlung wie gewohnt im Hof zu Wil abhalten. Bei den abgehaltenen Wahlen konnten wir Sabine Heinrich neu als Vizepräsidentin unseres Vereines bestätigen. Eine gute Wahl und damit eine Verstärkung unseres Vorstandes. Herzliche Gratulation! Desweiteren durften wir 2 neue Aktivmitglieder aufnehmen, wodurch sich die Mitgliederzahl auf Total 45 erhöht. Just am heutigen Tag wurde via Medien dann auch noch bekanntgegeben, dass unser langjähriges Mitglied Peter Schmidhauser zum Präsidenten des Tonhalle Fördervereins gewählt wurde, was uns alle natürlich sehr gefreut hat.

 

In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten wird uns das

 

         50-Jahr Jubiläum


ziemlich in Anspruch nehmen. Wir freuen uns darauf, dieses mit unseren Freunden, Gönnern und Zugewandten zu feiern. Die Aufführungen werden in der Zeit vom 4. bis 13. September 2020 in der Tonhalle stattfinden.  Sobald die Details spruchreif sind, werden wir Sie auf diesem Wege auf dem Laufenden halten. 

Produktion 2019 - erfolgreich abgeschlossen

Die Dernière ist gespielt - Damit hat auch das ständige Morden in der Küche des "maison à la cuillère d'or" ein Ende gefunden. Die rauchenden Köpfe unserer Gäste und Juroren in der Suche nach dem Täter und dem Motiv gehören der Vergangenheit an. Was bleibt sind schöne Erinnerungen an 17 gelungene Aufführungen vor praktisch vollem Haus. Wir bedanken uns für die einmal mehr sehr angenehme und funktionierende Zusammenarbeit mit dem ganzen Team der Gastronomie Hof zu Wil. Natürlich danken wir auch allen Helfern die auf der Bühne aber auch im Hintergrund alles gegeben haben, um diese Produktion zum Erfolg zu führen. Last but not least gehört ein grosses Dankeschön allen unseren Besuchern, Passivmitgliedern und Gönnern für deren Unterstützung mit dem Besuch unserer Aufführungen und/oder der Bezahlung der Mitgliederbeiträge.

 

Wir dürfen dieses Jahr   50 Jahre bühne70 wil    feiern. Daher verbleibt uns keine Zeit zu verschnaufen. Es gilt nun sofort an die Produktion 2020 heranzugehen, damit wir im Frühherbst für Sie wieder auf der Bühne stehen dürfen. 

unser mega toller Flyer der von Sabrina Oberli entworfen und gestaltet wurde


bühne70 wil

p.Adr. Walter Dönni

Wilenstrasse 24   

CH-9500 Wil SG      

 

Tel:  +41 71 923 79 24

        +41 79 255 47 62

  

Mail: buehne70@bluewin.ch

Mit Unterstützung von: